Since you are using Arachne as a guest, you can only view images of low resolution.
Login

500030: Severisches Forum

Leptis Magna

Information on the Topography

Localization:

Leptis Magna, Libyen.
Roman province: Africa proconsularis

Description:

anthropogen
Category: Stadt
Addition: Forum
Loose description: Das Forum (Novum) Severianum nimmt den Platz zwischen dem Hauptteil der Stadt und dem Wadi Lebda ein. Der weite (142,2m/91,8m/123,3m/82,2m) fast rechteckige Platz wird an drei Seiten von Portiken eingeschlossen und an der vierten Seite von einem Tempel auf einem Podiumi n der Mitte. Die Asymmetien gehen auf die nicht in der gleichen Achse stehende Basilika zurück und wurden durch Tabernae an der Nordost- und Südost- Seite ausgeglichen. und Die Gebäude bestehen aus einem lokalen Kalkstein, der in opus quadratum gearbeitet wurde. römische Provinz: Africa Proconsularis

Dating:

Topographisches Objekt: Anfang 3. Cent. nach Chr.

History:

Die Stadt Leptis Magna wurde von den Karthagern am Wadi Lebda gebaut. Erste Spuren einen Alten Forums finden sich etwas Außerhalb und sind aus dem 1. Jh. v. Zwischen 190 n. und 216 n. ließ der römische Kaiser Septimius Severus die Stadt prachtvoll alsbauen und ein neues Forum errichten unter dem Namen Forum (Novum) Severianum.

Excavations:

1686 wurde die Stelle von dem französischen Konsul Lemaire als Marmorquelle entdeckt, den er in großen Mengen nach Frankreich schaffen lies.Nach der Einnahme Tripolis durch die Italiener 1911 fand von dem Instituto Geogafico Militare ein Suvey statt, dessen Ergebnisse von Romanelli zusammengefasst wurden. Das Forum wird hier als pallazzo Imperiale angesprochen und es fanden bis 1920 dort Grabungen statt. Bei den Grabungen 1928 unter Bartoccini wurde das Forum fast vollständig ergraben. Unter seinem Nachfolger Giacomo Guidi wurden auch die letzten Reste des Forums zwischen 1928 und 1936 ausgegraben.

Bibliography:

P. Kenrick, Tripolitania. Libya Archaeological Guides (Kent 2009) 101 f. Fig. 39;
M.F. Squarciapino, Sculture del Foro Severiano di Leptis Magna (1974);
J. B. Ward-Perkins, The Severian Buildings Of Lepcis Magna (1993), 7 ff.;