Since you are using Arachne as a guest, you can only view images of low resolution.
Login

2111144: Casa VI 17, 42 Sog. Casa del Bracciale d´oro

Pompeii, Pompei

Available images: 0

Information on the Building

Localization:

Pompei, Ancient place name: Pompeii, Italien, IT, Pompei
- Location information is in situ -

Geographical description:

Pompeji, Regio VI, Insula 17, Eingänge 42-44; Haus des M. Cerrinius Vatia, patronus mulionum? Casa di Alessandro e Rossane, Casa delle Nozze di Alessandro; Casa del Braccioletto d´oro
Ancient landscape: Kampanien
Roman province: Italia
Cultural era: römisch

Characterization:

Building type: Wohnbau
Description: 42: Eingang mit drei Stufen (Nebenräume rechts Cubiculum, links Kellereingang 43) zum einhüftigen tuskanischen Atrium mit gemauertem Impluvium und Zisterne (modern wiederhergestellt). Seitenräume rechts: Triclinium, Cubiculum, Ala mit eingezogener Brüstung. Nach Westen (angegraben) links Treppe zum UG, Andron zum Terrassengarten (?), Grotte mit Mosaik-Nymphäum und Marmor-Triclinium, Pergula mit Springbrunnen, dahinter Korridore, Doppelbad, Sklaven- und Wirtschaftsräume, im UG Keller. 43: seperater Kellereingang. 44: seperate Treppe zum OG? Posticum mit drei Stufen.
Ancient context: urban

History:

Building history : römisch umgebautes Kalksteinhaus (Zweiter Stil). Das Haus schließt mit der ehemaligen Straße (decumanus minor) zum aufgegebenen Westtor ab. Eingang und Fassade nach Erdbeben stark modern erneuert. Mehrere Wandbilder weisen Spuren der absichtlichen Zerstörung durch bourb. Ausgräber auf.
Excavation: 1974f. 1985ff.
Restoration: Fassade 1974
Die Malereien dieses Hauses gehören dem Vierten, dem späten Dritten und dem Kandelaberstil an. Letztere sind im Korridor 26 und dem Durchgangsraum 29 erhalten. In der Ala 8 waren sie zum Zeitpunkt der Verschüttung durch einen später eingebauten Schrank verdeckt, im Cubiculum 27 zur Zeit des Vierten Stils imitiert und ergänzt worden. In den Vierten Stil fallen die Malereien der Räume 1, 4, 6, 7, 9, 11, 19, 20, 24. Raum 21, der Vorraum des Tricliniums 20, war nur weiß ausstuckiert und ohne jeglichen Fußboden. Die in diesem Hanghaus erhaltenen Wandbemalungen lassen sich auf drei zeitlich getrennte Phasen aufteilen, von denen die letzte, die der Dekorationen Vierten Stils, in die Zeit nach 62 n.Chr. fällt.

Bibliography:

I. Bragantini - M. de Vos - F. Parise Badoni - V. Sampaolo, Pitture e Pavimenti di Pompei, 3. Regioni VII, VIII, IX, Indici delle Regioni I-IX (Rom 1986) 6-17;
R. Ciardiello, VI 17 Insula Occidentalis 42. Casa del Bracciale d´Oro, in: M. Aoyagi - U. Pappalardo (Hrsg.), Pompei (Regiones VI-VII) Insula Occidentalis I (Neapel 2006) 71-256;
R. Ciardiello, La Casa del Bracciale d´Oro a Pompei, in: A. Coralini (Hrsg.), Vesuviana. Archeologie a confronto. Atti del Convegno Internazionale, Bologna, 14-16 gennaio 2008 (Bologna 2009) 431-446;
S. De Caro, Attività archeologica. Pompei. Restauri. Nuovi rinvenimenti e vecchie scoperte nella necropoli sannitica di Porta Ercolano, CronPomp 5, 1979, 178 Fig. 3;
S. De Caro, Pompei - Attività di restauro, PompHercStab 1, 1983, 316-318 Ill. 4;
W. Ehrhardt, Vitruv und die zeitgenössische Wandmalerei, KölnJb 24, 1991, 30f. Ill. 1-4;
W. Ehrhardt, Dekorations- und Wohnkontext. Beseitigung, Restaurierung, Verschmelzung und Konservierung von Wandbemalungen in den kampanischen Antikenstätten, Palilia 26 (Wiesbaden 2012) 44. 98f. 100. 136f. 162. 202-205. 209. 220. 223 Ill. 192-205;
H. Eschebach, Gebäudeverzeichnis und Stadtplan der antiken Stadt Pompeji (Köln 1993) 239;
I. Bragantini - M. de Vos, Museo Nazionale Romano. Le pitture II, 1: Le decorazioni della villa romana della Farnesina (Rom 1982) 51. 56f.;
Th. Fröhlich, Lararien- und Fassadenbilder in den Vesuvstädten. Untersuchungen zur `volkstümlichen´ pompejanischen Malerei, RM Ergh. 32 (Mainz 1991) 79f. 282 Pl. 42,2;
Il giardino dipinto nella Casa del Bracciale d´oro a Pompei, Università internazionale dell´arte, Ausstellungskat. Florenz 1991 (Florenz 1991);
E. Heinrich, Der zweite Stil in pompejanischen Wohnhäusern (München 2002) 19. 113f.;
W. F. Jashemski, The gardens of Pompeii, Herculaneum and the Villas Destroyed by Vesuvius (New Rochelle 1979) 82 Ill. 132;
A. Lagi De Caro, Alessandro e Rossane come Ares e Afrodite in un dipinto della casa Regio VI, Insula Occidentalis, n. 42, in: R.I. Curtis (Hrsg.), Studia Pompeiana & Classica in Honor of Wilhelmina F. Jashemski 1 (New Rochelle 1988) 75-88 Ill. 1-6;
M. Mastroroberto, Archeologia e Botanica (Rom 1990) 15. 31f. Ill. 5. 7;
E.M. Moormann, La pittura parietale romana come fonte di conoscenza per la scultura antica (Assen 1988) 202f. Cat. no. 262/6;
Pompei. Pitture e Mosaici VI (1996) 44-145 Ill. 1-187;
A. Varone, Attività dell´Ufficio Scavi: 1987-1988, RStPomp 2, 1988, 148f. Ill. 9-10;