Since you are using Arachne as a guest, you can only view images of low resolution.
Login

2109451: Porta Ostiensis, heute Porta S. Paolo

Roma, Rom (Metropolitanstadt)

Information on the Building

Localization:

Rom (Metropolitanstadt), Ancient place name: Roma, Italien, IT, Rom
- Location information is in situ -

Geographical description:

Tor in der Aurelianischen Mauer, Ausgangspunkt der via Ostiensis
Ancient landscape: Latium
Roman province: Italia
Cultural era: römisch

Characterization:

Building type: Torbau
Description: Von zwei Rundtürmen flankiertes Tor mit zwei Torbögen, die mit den zwei hinteren Torbögen des Binnenhofs korrespondieren.

History:

Building history : Es sind mehrere Bauphasen erkennbar. Vermustkich hatte die Porta Ostiense früher einen Doppelbogen, deshalb befinden sich auf der inneren Torseite zwei Bögen aus Travertin. Die beiden Torbögen auf der Außenseite wurden zu einem späteren unbekannten Zeitpunkt durch einen einzigen großen Bogen ersetzt. Dieser wird flankiert von zwei halbkreisförmigen Ziegeltürmen.

Dating:

3. Drittel 3. Cent. n. Chr.

Bibliography:

F. Coarelli, Rom. Ein archäologischer Führer (Mainz 2000) 35;
E. Nash, Bildlexikon zur Topographie des antiken Rom II (Tübingen 1962) 218 Ill. 958-960;
S. B. Platner - Th. Ashby, A topographical dictionary of ancient Rome (1929) 410;
I. A. Richmond, The City Wall of Imperial Rome. An Account of Its Architectural Development from Aurelian to Narses (London 1930) 109-121.;