Since you are using Arachne as a guest, you can only view images of low resolution.
Login

2100255: Curia Iulia

Rom

Information on the Building

Localization:

Rom, Italien, IT, Forum Romanum

Geographical description:

Zwischen Argiletum und dem Comitium;
Ancient landscape: Latium
Regio Rome/Italy: Regio VIII
Cultural era: römisch

Characterization:

Description: Die Curia ist ein Ziegelbau mit rechteckigem Grundriss; Außen wird sie von breiten Pfeilern gestützt, die in einer Flucht mit der Fassade liegen und mit Giebeln bekrönt sind; Die Fassade war ursprünglich in der unteren Hälfte mit Marmorplatten, in der oberen mit Stuck verkleidet; Der Innenraum ist 21 m hoch, 18 m breit und 27 m lang. Der; Marmorfußboden sowie die Gestaltung der Wände mit architektonischen Motiven stammen aus diokletianischer Zeit; Der Saal ist in drei längliche Abschnitte geteilt. Den linken und den rechten nehmen drei breite, niedrige Stufen ein, auf denen die Sessel der Senatoren standen; Gebäudetyp speziell: Curia

History:

Building history : Vonn Cäsar in Auftrag gegebener Bau, unter Augustus fertiggestellt; Sein jetziges Aussehen verdankt das Gebäude einem Wiederaufbau unter Diokletian. Im 7. Jh. wurde es in die Kirche S. Adriano umgewandelt.
Restoration: Erste Restaurierung 94 n. Chr. unter Domitian; Wiederaufbau unter Diokletian nach einem Brand im Jahr 283; 1930-1936 umfangreiche Restaurierungen.
Errichtet als Ersatz für die 52 v. Chr. abgebrannte Curia Hostilia. Diese wurde etwas nordwestlich der Curia Iulia angeblich von Tullius Hostilius, dem dritten König von Rom, gebaut worden sein. Eine Erweiterung erfolgte 80 v. Chr. durch Sulla.

Dating:

spätrepublikanisch, 2. Viertel 1. Cent. v. Chr. - Soldatenkaiser, 2. Hälfte 3. Cent. n. Chr.
- after: F. Coarelli; -

Bibliography:

F. Coarelli, Rom. Ein archäologischer Führer (Mainz 2000) 72-74;
F. Krischen, Antike Rathäuser (1941) 34-45;
E. Nash, Bildlexikon zur Topographie des antiken Rom I (Tübingen 1961) 301 Ill. 357-360;
Nachlass Konstantin Ronczewski (1874-1935);
E. M. Steinby (Hrsg.), Lexicon Topographicum Urbis Romae I (1993) 332-334 s. v. Curia Iulia [E. Tortorici];