Since you are using Arachne as a guest, you can only view images of low resolution.
Login

2100042: Porta Marzia, Südtor

Perugia (Provinz)

Information on the Building

Localization:

Perugia (Provinz), Italien, IT, Perugia

Geographical description:

Die Porta Marzia ist das Südtor der Stadt über der Straße nach Rom.
Ancient landscape: Umbrien
Roman province: Italia
Cultural era: römisch

Characterization:

Building type: Bogen
Architectural order: komposit, Torgebäude
Preservation: Das Tor ist fast vollständig erhalten.
Description: Das Bogentor aus großen Travertinblöcken und mit einem Durchgang wird seitlich von Pilastern mit italisch-korintischen Kapitellen gerahmt. Die Attikazone ist durch vier kleine Pilaster gegliedert, die wiederum durch halbhohe Schranken verbunden sind. Über den mittleren drei Schranken sind drei Büsten zu sehen, die als Zeus, Castor und Pollux gedeutet werden. Über den äußeren Schranken sieht man Pferdeköpfe. Über dem Bogen und in den Zwickeln desselben befinden sich Reliefs, die aber weitgehend zerstört sind.

History:

Building history : Im Jahre 1540 wurde das Tor um 4 m unterhalb des ursprünglichen Standortes versetzt, wobei die Orientierung die gleiche blieb.

Dating:

Bauwerk: republikanisch, 2. Cent. v. Chr.

Bibliography:

G. Brands, Republikanische Stadttore in Italien (1988) 167-170 Cat. no. 31.2.2;
V. Campelli, RIA 5, 1936, 7 ff.;
P. Defosse, MEFRA 92, 1980, 759;
F. Roncalli in: M. Kunze – H. Heres (Hrsg.), Welt der Etrusker (1990) 81 ff.;

FA photo prints:

Forschungsarchiv für antike Plastik 6708/0 - 6710/0 (Foto Kähler)