Since you are using Arachne as a guest, you can only view images of low resolution.
Login

8003451: Heiligtum des Asklepios, sog. Asklepieion

Kos

Available images: 4

Information on the Topography

Localization:

Kos, Griechenland, Asklepieion.
Extent: 3,5 km südwestlich der Stadt Kos gelegen
Ancient landscape: Kos

Description:

anthropogen
Category: Heiligtum
Loose description: Hellenistischer Baubestand: obere Terrasse mit Tempel A und Hallen; Mittlere Terrasse mit Tempel B; und Hallen; Untere Terrasse mit Hallen

Dating:

Bauwerk-Baubeginn: spätklassisch, Mitte 4. Cent. v. Chr.
- after: Gruben (Altargründung) -
Bauwerk-Umbau: frühhellenistisch, Anfang/frühes 3. Cent. v. Chr.
- after: Gruben (ionischer Antentempel) -
Bauwerk-Umbau: hellenistisch, 3. Cent. v. Chr.
- after: Gruben (Abaton und Halle auf der Mittleren Terrasse, Anlage der Oberen Terrasse mit hölzernen Hallen) -
Bauwerk-Umbau: hellenistisch, 1. Hälfte 2. Cent. v. Chr.
- after: Gruben (Obere Terrasse: steinerne Hallen, Tempel A; Erneuerungen von Tempel B und Altar) -
Bauwerk-Umbau: späthellenistisch, Mitte 2. Cent. v. Chr., terminus post quem.
- after: Gruben (Untere Terrasse, mit rahmenden Hallen) -

History:

Zeugnisse zur Attalidenherrschaft: zusammenfassend Sherwin-White 132 f. und Habicht (2000) 199 f.

Bibliography:

L. Boffo, I re ellenistici e i centri religiosi dell\'Asia Minore (1985) 203-212;
W. Ehrhardt, K.u.B.A. 4, 2014, 75-107;
B. Fehr, MarbWPr 1969, 36;
G. Gruben, Griechische Tempel und Heiligtümer ⁵(München 2001) 443-448;
Chr. Habicht, Chiron 30, 2000, 199 f.;
R. Herzog, AA 1903, 1-13;
E. Interdonato, L\'Asklepieion di Kos. Archeologia del culto (2013);
E. Laufer, Architektur unter den Attaliden (unpubliz. Diss. Köln 2012);
H. Lauter, Die Architektur des Hellenismus (1986) 106;
P. Schazmann, Asklepieion. Baubeschreibung und Baugeschichte, Kos I (1932);
S. M. Sherwin-White, Ancient Cos (1978);
F. E. Winter, Studies in Hellenistic Architecture (Toronto/Buffalo/London 2006) 216 f.;