Since you are using Arachne as a guest, you can only view low-resolution images.
Login

500039: Köln

CCAA / Colonia Claudia Ara Agrippinensium, Köln (Kreisfreie Stadt)

Information about topography of this place

Localization:

Köln (Kreisfreie Stadt), Ancient place name: CCAA / Colonia Claudia Ara Agrippinensium, Deutschland, Köln.
Roman province: Germania Inferior

Description:

anthropogen
Category: Stadt
Ancient sources: Strabo 4,194; Tac. Germ. 28; Tac. ann. 1,31 ff. 69; Tac. ann. 12,27. 13,57; Tac. hist. 1,55-57. 4,55-58. 63-67; Suet. Vit. 7-10; Eutr. 8,1-2; Zonaras 12,27; Trebellius Pollio 6-7; Paneg. VII; Amm. 15,5,2-31. 15,8. 16,2-3

Dating:

Topographisches Objekt: 7. Jzehnt 1. Cent. v. Chr.

History:

38 v. Chr. wird der rechtsrheinische Stamm der Ubier von Agrippa in das Kölner Gebiet umgesiedelt. Sein Hauptort „oppidum Ubiorum“ wird 50 n. Chr. auf Initiative Agrippinas in den Rang einer colonia erhoben und nach ihr benannt (Tac. ann. 12,27). Noch nicht lokalisiert ist der literarisch überlieferte Altar des Kaiserkultes (Ara Ubiorum). Im Kölner Prätorium residierte der Statthalter von Germania inferior. Die Stadt wird mehrfach im Lauf der Kaiserzeit Schauplatz von Kaisererhebungen und Usurpationen. Nach einer verheerenden Plünderung 355/6 geht Köln im 5. Jahrhundert dann endgültig in fränkischen Besitz über.

Literature:

T. Bechert, Germania Inferior. Eine Provinz an der Nordgrenze des Römischen Reiches (Mainz am Rhein 2007) 47 Ill. 30;
W. Eck, Köln in Römischer Zeit, Geschichte der Stadt Köln I (Köln 2004);
J. Klinkenberg, Das römische Köln, in: Die Kunstdenkmäler der Stadt Köln, Die Kunstdenkmäler der Rheinprovinz 6 (1906)
F. Fremersdorf, Neue Beiträge zur Topographie des römischen Köln (1950)
O. Doppelfeld, Ausgewählte Quellen zur Kölner Stadtgeschichte I. Römische und Fränkische Zeit (1958)
O. Doppelfeld in: ANRW II 4 (1975) 715-782
U. Süßenbach, Die Stadtmauer des römischen Köln (1981)
P. Noelke, Zur Grabplastik im römischen Köln, in: Führer zu vor- u. frühgeschichtlichen Denkmälern 37/1. Köln I 1. Einführende Aufsätze (1980) 123 Ill. 1;

URIs: