Since you are using Arachne as a guest, you can only view images of low resolution.
Login

300673: Sabina oder Plotina als Fortuna

Since there are no images available for this reception record, the images of the object of reception are shown here:
Available images of the object of reception: 1

Browser

Information on the Reception

All entries under 'Reception' are based on the existing research named in the reception source. Recent research can be viewed in the 'Context navigation' section below.

Reception source:

C.-O.-F.-J.-B. Comte de Clarac, Musée de Sculpture 3

Localization:

London, Großbritannien, Slg. Lansdowne

Measurements:

H: ca. 180 cm

Material:

Marmor; griechischer Marmor
Rezeption/Original: 1. Hälfte 2. Cent. n. Chr.

Preservation:

fragmentiert
Reworking: ergänzt; rechte Hand mit Steuerruder; linke Hand mit unetrem Teil des Füllhornes

Category:

Rundplastik
Cultural era: römisch

Description Clarac:

Notation - head: Kopf antik, aber nicht zugehörig; Nase ergänzt
Statue der Kaiserin Plotina oder Sabina als Fortuna; sie trägt ein über der Hüfte gegürtetes Gewand; die rechte Hand ist auf ein Steuerruder gestützt, in der linken Armbeuge hält sie ein Füllhorn
Als Vergleich für Plotinaporträts bieten sich ein Münzbild (C.-O.-F.-J.-B. Comte de Clarac, Musée de sculpture Taf. 1057) und das Porträt der Plotina in Paris, Louvre an (C.-O.-F.-J.-B. Comte de Clarac, Musée de sculpture Taf. 327 (1); für Vergleiche des Sabinaporträts bieten sich ein Münzbildnis (C.-O.-F.-J.-B. Comte de Clarac, Musée de sculpture Taf. 1057) und mehrere Porträtstatuen der Kaiserin an (C.-O.-F.-J.-B. Comte de Clarac, Musée de sculpture Taf. 332. 945. 967. 982b); unter den Brüsten sind Unstimmigkeiten beim Faltenwurf zu beobachten

Engraving:

Additions documented in the engraving.: nein
Engraving is an added illustration.: nein

Bibliography:

C.-O.-F.-J.-B. Comte de Clarac, Musée de Sculpture antique et moderne III (Paris 1850) Cat. no. 839b Pl. 454b;
S. Reinach, Répertoire de la statuaire grecque et romaine I (Paris 1906) 224 Fig. 7;