Since you are using Arachne as a guest, you can only view images of low resolution.
Login

300651: Geflügelte Fortuna

Available images: 0

Information on the Reception

All entries under 'Reception' are based on the existing research named in the reception source. Recent research can be viewed in the 'Context navigation' section below.

Reception source:

C.-O.-F.-J.-B. Comte de Clarac, Musée de Sculpture 3

Localization:

Paris, Frankreich, Slg. Pourtalés-Gorgier

Measurements:

H: 63,6 cm

Material:

Marmor

Preservation:

fragmentiert
Reworking: ergänzt; beide Arme ab den Ellbogen; Steuerruder; Greif; Globus; der Teil des Gewandes, der von der linken Hand gehalten wird

Category:

Rundplastik

Description Clarac:

Notation - head: Kopf antik zugehörig
Statue einer stehenden Frau, als Fortuna ergänzt; sie ist geflügelt und trägt einen gegürteten Peplos; auf dem Kopf ist ein polos zu sehen
Mit den übrigen Darstellungen der Fortuna hat diese wenig gemeinsam; in der Slg. Pourtalés wurde die Statue als Nemesis benannt, da nach antiken Quellen diese Göttin geflügelt dargestellt wurde; der Restaurator entschied sich für eine Ergänzung als Fortuna; die Haltung beider Arme erinnert an Karyatidendarstellungen (vgl. C.-O.-F.-J.-B. Comte de Clarac, Musée de sculptureTaf. 833 Nr. 814g);

Engraving:

Additions documented in the engraving.: nein

Bibliography:

C.-O.-F.-J.-B. Comte de Clarac, Musée de Sculpture antique et moderne III (Paris 1850) Cat. no. 841a Pl. 450;
S. Reinach, Répertoire de la statuaire grecque et romaine I (Paris 1906) 221 Fig. 8;