Since you are using Arachne as a guest, you can only view images of low resolution.
Login

5810: Statue des weißen Marsyas

Florenz, Galleria degli Uffizi

Browser

General Information on the Object

Presently located:

Florenz, Italien, IT, Galleria degli Uffizi. Inv. no.: 199

Provenience:

Slg. Capranica, ehemals Villa Medici, Rom; seit 1780 in Florenz

Category/Cultural Era/Function:

Rundplastik
Belonging to monument: nein

Dating:

Replik: hadrianisch-frühantoninisch.
- Argument: Haarmasse teilt sich in klar abgesetzte kräftige Locken, von langgezogenen Bohrrillen gegliedert; Augenbildung; ‘Verschönerung’ des Schamhaares / after: Meyer -
Vorbild: (siehe Typus).

Preservation:

fragmentiert
Reworking: ergänzt
Modern reworking: linker Fuß samt einem Teil des Unterschenkels, rechter Fuß mit der Hälfte des Unterschenkels, bis auf einen Teil des Daumens und dem Handteller der linken Hand beide Hände und Teile der Unterarme in Marmor ergänzt

Measurements/Material:

H 243 cm
Material: Marmor
Remarks on material: Material speziell: weiß

Bibliography:

W. Amelung, Führer durch die Antiken in Florenz (München 1897) 61 ff. Cat. no. 87;
C. Maderna-Lauter in: Hellenistische Gruppen. Gedenkschrift für Andreas Linfert (1999) Pl. 27,2. 28,3. 29,2. 31,3;
G. A. Mansuelli, Galleria degli Uffizi. Le sculture I (Rom 1958) Ill. 55 Cat. no. 56;
H. Meyer, Der weiße und der rote Marsyas. Eine kopienkritische Untersuchung, Münchner Archäologische Studien 2 (1987) 11 Cat. no. W 2 Pl. 3;
A. Weis, The Hanging Marsyas and Its Copies (1992) 157 Ill. 25. 26. 29. 35. 107 Cat. no. 14;

FA photo prints:

Brogi 9262 Alinari 1254 D-DAI-ROM-77.379-384