Since you are using Arachne as a guest, you can only view images of low resolution.
Login

23958: Panzerstatue des Hadrianus

Olympia, Archäologisches Museum

General Information on the Object

Presently located:

Olympia, Griechenland, GR, Archäologisches Museum. Inv. no.: L 148
- Location information is Aufbewahrungsort -
Olympia, Ancient place name: Ολυμπια, Griechenland, GR, Olympia
- Location information is Fundort -

Provenience:

Nymphäum des Herodes Atticus, oberes Becken, 11. 4. 1877 (Rumpf), zahlreiche weitere Fragmente kamen bis 1880 zutage

Category/Cultural Era/Function:

Rundplastik; Portrait
Belonging to monument: ja
Cultural era: römisch
Stehende Statue eines Mannes. Das linke Bein bildet das Standbein, das rechte Knie ist angewinkelt. Der linke Arm ist seitlich erhoben und stützte sich wohl auf, die rechte Hand ist nach vorne ausgestreckt und geöffnet. Der Kopf ist leicht nach links gedreht. Bekleidet ist er mit kurzer Tunika, Brustpanzer mit langen Pteryges und Paludamentum, welches auf beiden Schultern geschlossen wird und latzartig auf die Brust fällt. Der Panzer zeigt die Darstellung einer mittig stehenden Athena, die von zwei bekränzenden Niken flankiert wird. Zu ihren Seiten befinden sich eine Eule und eine Erechtheusschlange. Darunter ist die säugende kapitholinische Wölfin dargestellt. Auf dem Kopf trägt er ein Lorbeerdiadem.
Ancient landscape: Elis
Ancient Roman province: Achaea
Ancient place of setup: Olympia, Nymphäum des Herodes Atticus, im unteren Geschoß der Exedra.

Dating:

Replik: antoninisch, (149-153 n. Chr.).
Vorbild: hadrianisch, (117 n. Chr.).
antoninisch, (zwischen 149-153 n. Chr.).
- Argument: Entstehung des Nymphäums des Herodes Atticus / after: Evers 1994, 139 -
antoninisch, (zwischen 149-153 n. Chr.).
- Argument: Entstehung des Nymphäums des Herodes Atticus / after: Bol 1984, 153 -

Preservation:

fragmentiert
Es fehlen die Attribute in den Händen, einige Finger und die Unterschenkel. Bestoßungen.
Reworking: ergänzt
Modern reworking: Unterschenkel ergänzt

Technique:

Technique: Bildhauerei

Measurements/Material:

H 185 cm
Material: Marmor

Bibliography:

J. J. Bernoulli, Römische Ikonographie II 2. Die Bildnisse der römischen Kaiser. Von Galba bis Commodus (Stuttgart/Berlin/Leipzig 1891) 110 Cat. no. 21;
R. Bol, Das Statuenprogramm des Herodes-Atticus-Nymphäums, OF 15 (Berlin 1984) 151 ff. Cat. no. 28 Pl. 15–17;
J. Bracker, Ein Trauerbildnis Hadrians aus Köln, AntPl 8, 1968, 82 Note 66;
C. Evers, Les portraits d'Hadrien. Typologie et ateliers (Brüssel 1994) 139 Cat. no. 75;
K. Fittschen – P. Zanker, Katalog der römischen Porträts in den Capitolinischen Museen und den anderen kommunalen Sammlungen der Stadt Rom 1. Kaiser- und Prinzenbildnisse (Mainz 1985) 46 Note 5 f;
A. Heckler, ÖJh 19/20, 1919, 232 Ill. 159;
A. Mallwitz - H.-V. Herrmann (Hrsg.), Die Funde aus Olympia. Ergebnisse hundertjähriger Ausgrabungstätigkeit (Athen 1980) 207-208 Cat. no. 146 Pl. 146;
H. G. Niemeyer, Studien zur statuarischen Darstellung der römischen Kaiser, MAR 7 (Tübingen u.a. 1968) Cat. no. 52;
R. Calza, Scavi di Ostia 5. I Ritratti I (Roma 1964) 76 ff. Note 2 Cat. no. 122;
K. Stemmer, Untersuchungen zur Typologie, Chronologie und Ikonographie der Panzerstatuen (Berlin 1978) 110 f. Cat. no. X 2 Pl. 74, 2;
M. Wegner, Hadrian, Plotina, Marciana, Matidia, Sabina, Das römische Herrscherbild 2, 3 (Berlin 1956) 41. 63. 67 f. 71. 103 Pl. 17 a. 25 b;
R. West, Römische Porträt-Plastik II (München 1941) 121 Ill. 125;
P. Zanker, Provinzielle Kaiserporträts. Zur Rezeption der Selbstdarstellung des Princeps (München 1983) 15. 18 Note 30. 40 Pl. 5, 4. 7, 2;

FA photo prints:

Inst.Neg.Athen OL 1548; 3398; Hege 719 Alinari 24871 Repros (2 Stk.)