Since you are using Arachne as a guest, you can only view low-resolution images.
Login

219619: sog. Ptolemäer-Kameo (capita-iugata-Kameo)

Berlin, Staatliche Museen, Antikensammlung Berlin

Pictures available: 1

Object Information - general

Presently located:

Berlin, Deutschland, DE, Staatliche Museen, Antikensammlung Berlin. Inv. no.: FG 11057
- Place information is Aufbewahrungsort -

Provenience:

unbekannt

Category/Culture Area/Function:

Flächenkunst; Gemme/Kameo; Schmuck; Relief
Dieser Kameo aus der Kurbrandenburgischen Kunstkammer ist der kleinste der drei sog. Ptolemäer-Kameen mit den gestaffelten Büsten (capita iugata), eines behelmten Mannes und einer Frau, deren Hinterkopf ein Mantel bedeckt; Hier tritt das Gesicht der Frau weit und in Gänze hinter dem des Mannes hervor. Aus der milchig-weißen Schicht geschnitten, hebt es sich klar und leuchtend von dem dunkelbraunen Gesicht des Mannes ab; Der Mann trägt einen attischen Prunkhelm, den ein Adler auf einem Lorbeerkranz ziert. Den Lorbeerkranz auf dem Kopf der Frau verdeckt zur Hälfte ihr Mantel.

Dating:

Original: ptolemäisch/römisch, nach 30 v. Chr. 1. Cent. v. Chr.

Condition:

fragmentiert
Die untere Hälfte des Steins mit Hlas und Büsten der Dargestellten fehlt.
Reworking: umgearbeitet
Ancient reworking: Das Kleinod wurde umgewidmet; das Gesicht der Frau wurde sekundär an Haar und Stirn, Braue und Nasenwurzel, an Auge und Unterlippe verändert.

Measurements / Material:

B 6 cm
H 4,15 cm
D 2,4 cm
Material: Onyx
Comments: Material allgemein: Sardonyx in acht Lagen, Kante ringsum sekundär beschliffen

Literature:

H. Kenzler [Red.][u.a.], 2000 Jahre Varusschlacht. Imperium (Stuttgart 2009) 320 Cat. no. 5.18;