Since you are using Arachne as a guest, you can only view images of low resolution.
Login

2100234: Thermen des Caracalla

Roma, Rom (Metropolitanstadt)

Information on the Building

Localization:

Rom (Metropolitanstadt), Ancient place name: Roma, Italien, IT, Rom

Geographical description:

Regio Rome/Italy: Regio XII
Cultural era: römisch

Characterization:

Building type: Thermen
Architectural order: komposit
Preservation: Im Baubestand gut erhalten, nie überbaut. Von der Portikus, der Bibliothek und dem Caldarium sind wenige Reste erhalten.
Description: Die Anlage hat eine Breite von 337 m und eine Tiefe von 328 m. An der Nordwestseite befand sich der Eingang durch eine Portikus. Auf beiden Seiten waren große Exedren angebaut. An der Rückseite verdeckte eine flache Exedra die Zisternen. In den Nebenkammern werden Bibliotheksäle vermutet. Um die eigentlichen Thermen herum war eine Parkanlage angelegt. Kulturepoche: stadt

History:

Building history : Die Bauarbeiten wurden laut Ziegelstempeln 212 n. Chr. unter Caracalla angefangen und dauerten bis 217 n. Chr. Die Portikus wurde erst unter Elagabal und Alexander Severus fertiggestellt. Als im Jahre 537 n. Chr. die Wasserzufuhr abgestellt wurde, endete der Betrieb der Thermen. In den Kellerräumen befindet sich ein großes Mithräum.
Excavation: Die während der im 16. Jh. begonnenen Ausgrabungen entdeckten Funde befinden sich in verschiedenen Museen Roms.
Restoration: Unter Aurelian, Diokletian und Theoderich.

Dating:

Bauwerk: severisch, 1. Viertel 3. Cent. n. Chr.

Persons:

Bibliography:

E. Brödner, Untersuchungen an den Caracallathermen (1951);
J. Delaine, The Baths of Caracalla. A Study in the Design, Construction, and Economics of Large-Scale Building Projects in Imperial Rome. JRA Suppl. 25 (1997);
L. Lombardi - A. Corazza - F. Coarelli, Terme di Caracalla (1995);
Nachlass Konstantin Ronczewski (1874-1935);

URIs: