Since you are using Arachne as a guest, you can only view low-resolution images.
Login

2100111: Tempel der Athena Nike

Ἀκρόπολις, Athen

Information about structure

Localization:

Athen, Ancient place name: Ἀκρόπολις, Griechenland, GR, Akropolis

Geographical description:

Auf der Akropolis von Athen
Ancient landscape: Attika
Roman province: Achaea
cultural sphere: griechisch

Characterization:

Building type: Tempel, amphiprostyler Tempel
Architectural order: ionisch
Architect: Kallikrates
Condition: Der Tempel ist gut erhalten. Es fehlen nur die Giebel und das Dach.
Description: Die Front und Rückseite des ganz aus pentelischem Marmor gebauten, kleinen (Cella: 4,14 x 3,78 m) Tempels wird von vier ionischen Säulen gebildet (Amphiprostylos); Die Ostseite der kleinen Cella ist offen und wird nur von zwei Pfeilern gegliedert; Später wurde noch ein Marmorgeländer um den Tempel herum gebaut, die sog. Nike-Balustrade.
Ancient context: Akropolis

History:

Construction history : In die Cella wurde in nachantiker Zeit eine gewölbte Kammer als Pulvermagazin eingebaut. Kurz vor Morosinis Einfall wurde der ganze Tempel abgebaut und die Bauteile für ein starkes Vorwerk vor den Propyläen verwendet. 1835 wurde dieses aufgelöst, so daß man die Bauteile wiedergewann.
Restoration: Der Tempel wurde nach 1835 wieder aufgebaut und mußte nach einer Fundamentabsenkung erneut ab- und wieder aufgebaut werden.

Dating

Bauwerk: klassisch, 5. Cent. v. Chr.

Persons:

Literature:

G. Gruben, Griechische Tempel und Heiligtümer, 4. Aufl.(München 1986) 188 ff.;
H. Berve - G. Gruben, Griechische Tempel und Heiligtümer (München 1961) 179 ff. Fig. 67;
H. Knell, Perikleische Baukunst (Darmstadt 1979) 47 ff.;
Nachlass Oscar Reuther (1880-1954);
Nachlass Konstantin Ronczewski (1874-1935);
L. Schneider – C. Höcker, Die Akropolis von Athen: antikes Heiligtum und modernes Reiseziel (Köln 1990) 203 ff.;
J. Travlos, Bildlexikon zur Topographie des antiken Athen (Tübingen 1971) 148 ff.;

URIs:

Photo reprints FA:

Forschungsarchiv für antike Plastik 6525/0 - 6527/0 (Foto Kähler)