Since you are using Arachne as a guest, you can only view images of low resolution.
Login

1005794: Deutsches Archäologisches Institut Rom

Rom

Available images: 0

Information on the Collection

Localization:

Setup: 1836 erhielt das Institut mit der Casa Tarpeia ein unabhängiges Gebäude zur Aufbewahrung der Sammlung. Der nächste bekannte Aufstellungsort sind die Räumlichkeiten des Institutes in der Via Sardegna und der Villino Antonia.

Localization:

Rom, Italien, IT, Deutsches Archäologisches Institut, Abteilung Rom

Collection category:

Sonstiges

History:

Origination: In der Geschäftsordnung von 1832 erwähnt der erste wissenschaftliche Sekretär Eduard Gerhard zum ersten Mal die Sammlung des archäologischen Institutes in Rom. Diese bestand aus Geschenken und zur Beobachtung und Diskussion zu Verfügung gestellten Denkmälern und Dokumentationen. Durch vermittelnden Bemühungen im Kunst- und Antikenhandel wurden dem Institut weitere Stücke zu Forschungszwecken überlassen. Es handelt sich nicht um eine bewusst zusammengetragene Sammlung, sondern um eine Ansammlung antiker Denkmäler am Rande des wissenschaftlichen Betriebes des Institutes.
Collection: Der jetzige Bestand konstituierte sich langsam aus einem Kommen und Gehen der Antiken. Bei 88% der heute noch verwahrten Stücke sind keine Informationen über Eingangsdatum und Umstände verfügbar.

Bibliography:

G. Maurer, Preußen am Tarpejischen Felsen: Chronik eines absehbaren Sturzes. Die Geschichte des deutschen Kapitols 1817–1918 (Regensburg 2005);
R. Neudecker - M. G. Granino Cecere, Antike Skulpturen und Inschriften im Institutum Archaeologicum Germanicum. Palilia 2 (Wiesbaden 1997);
A. Rieche (Hrsg.), 150 Jahre Deutsches Archäologisches Institut, Rom (Essen 1979).;