Since you are using Arachne as a guest, you can only view images of low resolution.
Login

127: Augustus Louvre MA 1280

Information on the Type

General:

Type - main designation: Augustus Louvre MA 1280
Type - auxiliary designation(s): Typus Forbes, Nebentypus (Hafner); Typus VII (Grimm)
Römisches Portrait
Classification: Portrait Kaiserhaus männlich
Picture type: Kaiserportrait
Eponymous replica / main example: 14888

Characteristics:

Das Stirnhaar wird von der linken Stirnecke aus nach rechts gestrichen und bildet über der rechten Gesichtshälfte eine geschlossene Zange. In Physiognomie und Frisur ist der Typus deutlich abhängig von den Formen des Typus Alcudia. Eine spätere Replikengruppe um die Büste in Stuttgart steht dagegen deutlich unter dem Einfluß des Prima-Porta-Typus. Davon abgeleitet ist wiederum die Replikenreihe um den Kopf Kopenhagen 611.

Classification:

Wegen der engen Übereinstimmung des Entwurfs mit Detailformen von Physiognomie und Haar des Typus Alcudia dürfte der Typus Louvre MA 1280 in seiner ursprünglichen Form noch vor dem Prima-Porta-Typus entstanden sein, wohl bald nach der Schlacht bei Actium. Es handelt sich um eine Weiterentwicklung des Alcudia-Typus, die jedoch in der Aussage gedämpfter und ausgewogener ist. Das neue Bildnis brachte Besonnenheit und Erfahrung des Princeps zum Ausdruck.

Original & copy:

Commentary - original: formale Klassifikation: bartlos

Dating:

Typus/Entwurf: frühaugusteisch, letztes Drittel 1. Cent. v. Chr.

Persons:

Bibliography:

D. Boschung, Die Bildnisse des Augustus (Berlin 1993) 27 ff. 124 ff.;
K. Fittschen, Die Bildnisse des Augustus, in: G. Binder (Hrsg.), Saeculum Augustum III (Darmstadt 1991) 149 ff.;
G. Grimm, Die Porträts der Triumvirn C. Octavius, M. Antonius und M. Aemilius Lepidus, RM 96, 1989, 347 ff.;
G. Hafner, Späthellenistische Bildnisplastik (Berlin 1954);
U. Hausmann, Zur Typologie und Ideologie des Augustusporträts, in: ANRW II 12,2 (1981) 551 ff.;