Since you are using Arachne as a guest, you can only view images of low resolution.
Login

48507: Statue eines gefallenen Kriegers aus dem Westgiebel des Aphaiatempels von Aigina (West XIV)

München, Glyptothek

Browser

General Information on the Object

Presently located:

München, Deutschland, DE, Glyptothek
Attische Inseln (Regionalbezirk), Ancient place name: Aigina, Griechenland, GR, Ägina
- Location information is Fundort -

Provenience:

Tempel, 1811, 1813 von König Ludwig I von Bayern erworben; 1828 wurde die Statue in der Glyptothek aufgestellt

Category/Cultural Era/Function:

Bauornamentik; Rundplastik; Weihung; Bauplastik: Giebel
Belonging to monument: ja
Cultural era: griechisch
Ancient landscape: Attika
Ancient Roman province: Achaea
Ancient place of setup: Aigina

Dating:

spätarchaisch, 10. Jzehnt 6. Cent. v. Chr. (um 500).
- after: D. Ohly -

Preservation:

fragmentiert
Die Beine ab den Knien, der Kopf und der linke Arm fehlen; am rechten Ellbogen und am Gesäß ist je ein kleines Plinthenstück erhalten; die Oberfläche ist stark verwittert (die 1816/ 17 von B. Thorvaldsen vorgenommenen Ergänzungen wurden mittlerweile wieder abgenommen)
Colour remains: keine
Reworking: nicht ergänzt

Technique:

Technique: Bildhauerei

Measurements/Material:

W 137 cm
H 39 cm
Material: Marmor

Bibliography:

V. Brinkmann, Die Ausläufer der archaischen Skulptur und die archaischen Formelemente in der Zeit der frühen Klassik, in: P. C. Bol (Hrsg.), Die Geschichte der antiken Bildhauerkunst I. Frühgriechische Plastik (Mainz 2002) 275 ff. Pl. 357 a. b;
A. Furtwängler – P. Wolters, Beschreibung der Glyptothek König Ludwig’s I. zu München, 2. Aufl. (München 1910) 111 f. Cat. no. 83;
D. Ohly, Die Aegineten II Die Westgiebelgruppe. III Altarplatzgruppen, Akrotere etc. (München 2001) Pl. 158. 159 Suppl. F. H.;