Since you are using Arachne as a guest, you can only view images of low resolution.
Login

2100300: Porticus Octaviae (ehemals Porticus Metelli)

Rom

Information on the Building

Localization:

Rom, Italien, IT, Campo Marzio

Geographical description:

Ancient landscape: Latium
Cultural era: römisch

Characterization:

Building type: Säulenhalle
Architectural order: korinthisch
Preservation: Von der Außenseite sind zwei Säulen mit Anten, von der Innenseite drei Säulen mit Teilen des Gebälks erhalten.
Description: Die Halle umschloss einen rechteckigen Tempelbezirk von 118 m Breite und 135 m Länge. Der Haupteingang sprang als Propylon nach außen und innen vor und war als Halle mit je vier korinthischen Säulen zwischen den Anten gebildet.

History:

Building history : Q. Caecilius Metellus Macedonicus erbaute in der Mitte des 2. Jh. v. Chr. im südlichen Marsfeld zwei Tempel ( für Iupiter Stator und Iuno Regina ) und umgab sie mit einer Säulenhalle. Nach 27 v. Chr. erbaute Augustus die Porticus neu und weihte sie seiner Schwester Octavia. Nach einem Brand 203 n. Chr. wurde sie von Septimius Severus und Caracalla wiederhergestellt. Der Bau dient heute als Vorhalle der Kirche S. Angelo in Pescheria.
CIL VI 1034, 31231: Imp(erator) Caes(ar) L(ucius) Septimius Severus Pius Pertinax Aug(ustus) Arabic(us) Adiabenic(us) Parthic(us) maximus / [3] trib(unicia) potest(ate) XI imp(erator) XI co(n)s(ul) III p(ater) p(atriae) et / [Imp(erator) Caes(ar) M(arcus) Aureliu]s Antoninus Pius Felix Aug(ustus) trib(unicia) pot(estate) VI co(n)s(ul) proco(n)s(ul) / [3] incendio corruptam restituerunt

Dating:

Bauwerk: frühaugusteisch, Ende 1. Cent. v. Chr.

Bibliography:

F. Coarelli, Il Campo Marzio (Rom 1997) 515-538;
H. Lauter, BCom 87-88, 1980-81, 77 ff.;
A. Önnefors - B. Olinder - E. Tengström, Porticus Octavia in Circo Flaminio. Topographical studies in the Campus region of Rome (Rom 1974);
Nachlass Konstantin Ronczewski (1874-1935);