Since you are using Arachne as a guest, you can only view images of low resolution.
Login

2109747: Casa VII 2, 18 Sog. Casa di Vibius Italus

Pompeii, Pompei

Available images: 0

Information on the Building

Localization:

Pompei, Ancient place name: Pompeii, Italien, IT, Pompei
- Location information is in situ -

Geographical description:

Pompeji Regio VII, Insula 2, Eingänge 18 und 19; Haus der CC. Vibi, C. und Italus (ehemalige Militärs, dann mercatores) und der Vibia Tertulla
Ancient landscape: Kampanien
Roman province: Italia
Cultural era: römisch

Characterization:

Building type: Wohnbau
Description: 18: fauces mit Nebenräumen (rechts: cella ostiaria, Raum unter der Treppe zum OG 19, links: großer rechteckiger Raum) zum atrium tusc. mit Marmorimpluvium und Tisch. Seitenräume: rechts: Treppenhaus mit apotheca, cubiculum, ala, offenes tablinum, rechts: triclinum, links: oecus. Peristyl mit 18 Säulen und Pilastern, viridarium mit piscina und Tiefbrunnen (25 m tief), Im Osten unter der porticus 3 Schränke und apotheca, im Westen nur Nischen , darunter lararium, im Süden große exedra, cubiculum und Wirtschaftsräume (Küche, cella penaria, Latrine) mit Holztreppe zum Laden 42. 19: separate Treppe zum OG (für Personal) 3 Stufen erhalten. 42: Laden als ergastulum furuncolorum der Vibi(?), hinten Holztreppe zum Wirtschaftstrakt 18, rechts hinten gemauerte Treppe zum OG (6 Stufen und Abfallrohr erhalten). Über dem Laden wohnte wahrscheinlich der Aufseher.
Ancient context: urban

History:

Building history : 18: Im Peristyl wiederverwendeter (ehemaliger öffentlicher) Tiefbrunnen mit Lavauafsatz, mit 20 ehemals Kalksteinhaus- Doppelhaus, jetzt römisches Atriumhaus mit Peristyl, 79 n. Chr. noch in Wiederherstellung begriffen. Die Bau- und Dekorierungsmaßnahmen waren in diesem Haus zum Zeitpunkt der Verschüttung nicht abgeschlossen.
Excavation: 1844 ff., 1867 f.
Dekorationen im 2. und 3. Stil erhalten. Funde: viele Bronzegegenstände (Möbel Gefäße, Kandelaber), laut L. Eschebach (S. 258): auf den Beruf des Kaufmanns weisen die vielen Schränke hin.

Bibliography:

F.L. Bastet - M. de Vos, Il terzo stile pompeiano. Proposta per una classificazione del terzo stile pompeiano, Archeologische Studien van het Nederlands Instituut te Rome IV (´s-Gravenhage 1979) 84;
I. Bragantini - M. de Vos - F. Parise Badoni - V. Sampaolo, Pitture e Pavimenti di Pompei, 3. Regioni VII, VIII, IX, Indici delle Regioni I-IX (Rom 1986) 67-70;
W. Ehrhardt, Dekorations- und Wohnkontext. Beseitigung, Restaurierung, Verschmelzung und Konservierung von Wandbemalungen in den kampanischen Antikenstätten, Palilia 26 (Wiesbaden 2012) 46;
H. Eschebach, Gebäudeverzeichnis und Stadtplan der antiken Stadt Pompeji (Köln 1993) 258;
H. Heydemann, Scavi di Pompei, BdI 1868, 44-47;
F. Matz, Scavi di Pompei, BdI 1868, 193-195;
A. Mau, Geschichte der decorativen Wandmalerei in Pompeji (Berlin 1882) 430;
Pompei. Pitture e Mosaici VI (1996) 586-614 Ill. 1-46;
K. Schefold, Die Wände Pompejis. Topographisches Verzeichnis der Bildmotive (Berlin 1957) 117;