Since you are using Arachne as a guest, you can only view images of low resolution.
Login

2110299: Casa VI 13, 19 Sog. Casa di Sextus Pompeius Axiochus

Pompeii, Pompei

Available images: 0

Information on the Building

Localization:

Pompei, Ancient place name: Pompeii, Italien, IT, Pompei
- Location information is in situ -

Geographical description:

Pompeji, Regio VI, Insula 13, Eingänge 19 und 12; Haus des Sex. Pompeius Axiochus ( mit Iulia Helena?)
Ancient landscape: Kampanien
Roman province: Italia
Cultural era: römisch

Characterization:

Building type: Wohnbau
Description: 19: Breites vestibulum (Nebenräume: Rechts triclinium (?), links ehemaliges cubiculum mit Holztreppe zum OG) zum atriu tusc. displuv. mit Tuff-impl. ohne Zisterne. Seitenräume: links oecus, Raum verbunden mit ala, rechts 2 cubicula, ala. Nach Osten von links: Treppenhaus mit gemauertem Antritt, andron, tablinum fenestratum, verbunden mit Nebenraum und repositorium am viridarium(?) Gegenüber: Wirtschaftsteil mit Kellereingang, Küche, Latrine, apotheca unter der Treppe zum OG (9 Stufen erhalten). Dorische porticus zum fast quadratischen viridarium, an seiner Rückwand eine Reihe von Larennischen. Das Südende der porticus wurde zu einem triclinium umgebaut. 12: posticum mit rechts cella custodia.
Ancient context: urban

History:

Building history : Samnitisches Kalksteinhaus. Alles nach dem Erdbeben von 62 n. Chr. neu aufgebaut.
Excavation: 1874 f.
Dekoration: 1.-4. Stil. Funde: im Atrium und in der Ala: 5 große und 8 kleine Glasflaschen. Amphoren für Iulia Helena. In diesem Haus ist Stuckdekoration Ersten Stils in den Räumen c, g, i und dem Garten s erhalten, aber nirgends vollständig. Laidlaw weist das die Wand gegen die Decke abschließende Kyma in Raum h ebenfalls dem Ersten Stil zu. Man behielt die Stuckdekoration Ersten Stils in diesen »wenig bedeutenden Kammern« bei.

Dating:

Bauwerk-Umbau: (nach 62 n. Chr.).
Bauwerk-Zerstörung/Ende: (79 n. Chr.).

Bibliography:

H. G. Beyen, Die Pompejanische Wanddekoration vom zweiten bis zum vierten Stil I (Haag 1938) 304 Note 1;
I. Bragantini - M. de Vos - F. Parise Badoni - V. Sampaolo, Pitture e Pavimenti di Pompei, 2. Regioni V, VI (Rom 1983) 269f.;
W. Ehrhardt, Dekorations- und Wohnkontext. Beseitigung, Restaurierung, Verschmelzung und Konservierung von Wandbemalungen in den kampanischen Antikenstätten, Palilia 26 (Wiesbaden 2012) 21. 23. 33. 138. 147f. 166. 198. 204. 222 Ill. 176;
H. Eschebach, Gebäudeverzeichnis und Stadtplan der antiken Stadt Pompeji (Köln 1993) 207 f.;
E. Heinrich, Der zweite Stil in pompejanischen Wohnhäusern (München 2002) 16. 28. 102-104 Ill. 92-97;
A. Laidlaw, The First Style in Pompeii. Painting and Architecture (Rom 1985) 209-213;
A. Mau, Scavi di Pompei, BdI 1875, 188-191;
A. Mau, Scavi di Pompei, BdI 1877, 139-141;
A. Mau, Geschichte der decorativen Wandmalerei in Pompeji (Berlin 1882) 86f. 265. 349f. 424;
E.M. Moormann, La pittura parietale romana come fonte di conoscenza per la scultura antica (Assen 1988) 182;
M. Verzár-Bass, F. Oriolo (Hrsg.), Rileggere Pompei. II. L´Insula 13 della Regio VI (Rom 2009) 227 ff.;
E. Pernice, Pavimente und figürliche Mosaiken. Die hellenistische Kunst in Pompeji 6 (Berlin 1938) 40;
Pompei. Pitture e mosaici V (1994) 202-239 Ill. 1-70;
K. Schefold, Die Wände Pompejis. Topographisches Verzeichnis der Bildmotive (Berlin 1957) 131;
V.M. Strocka, Pompejanische Nebenzimmer, in B. Andreae - H. Kyrieleis (Hrsg.), Neue Forschungen in Pompeji (Recklinghausen 1975) 103 Ill. 77;