Sudan

<p>Die Republik Sudan ist mit einer Größe von 1,8 Millionen Quadratkilometern der drittgrößte Flächenstaat des afrikanischen Kontinents. Ein Großteil des Landes ist Wüste. Daneben prägt die Beckenlandschaft des Nils und dessen Randgebirge das Relief. Wüsten, Halbwüsten und Savannen prägen die ökologischen Verhältnisse. Zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen zeigen aber deutliche klimatische Veränderungen mit einem Wechsel von Feucht- und Trockenphasen während der letzten 10.000 Jahre.</p> <p>Archäologische und geowissenschaftliche Forschungen im Sudan, speziell in der südlichen libyschen Wüste durch die Universität zu Köln begannen in den 1980er Jahren mit dem DFG-Projekt B.O.S. (Besiedlungsgeschichte der Ostsahara). Daran schloss sich der Sonderforschungsbereich 389 ACACIA (1995-2007) mit verschiedenen Teilprojekten (A2 und A9) an sowie das ebenfalls von der DFG geförderte Einzelprojekt „Gala Abu Ahmed“ (2008-2012).</p>

Sudan anzeigen