Fotothek der Orientabteilung des DAI

Die Digitale Fotothek der Orientabteilung des DAI

Die Orient-Abteilung des Deutschen Archäologischen Instituts wurde 1996 gegründet. Sie hat ihren Stammsitz in Berlin und unterhält Außenstellen in Baghdad, Damaskus und Sanaa. Den Grundstock des Bildarchivs der Orient-Abteilung bildet das Uruk/Warka-Archiv der ehemaligen Abteilung Baghdad mit ca. 30.000 (Glasplatten)-Negativen und Dias. Darüber hinaus besitzt die Abteilung einige Sammlungen und Archive, u. a. mit historischen Aufnahmen aus dem Iraq. Seit 1998 liegen die Schwerpunkte der fotografischen Sammlung in der Dokumentation eigener Ausgrabungsprojekte in den Ländern Äthiopien, Iraq, Jemen, Jordanien, Libanon, Oman, Saudi Arabien, Syrien und der Osttürkei. Der Bestand ist mittlerweile auf ca. 100.000 Bildmotive zur Archäologie und Kulturgeschichte des Vorderen Orients angewachsen.