Since you are using Arachne as a guest, you can only view images of low resolution.
Login

15211 Sarkophag mit Darstellung des Hippolytosmythos

- 0001521101, Scene 1: Pheadra und Hippolytos -

Browser

Scene information

Presently located:

Paris, Frankreich, FR, Musée du Louvre. Inv. no. MA 1029
- Location information is Aufbewahrungsort -

Dating:

n. Chr. (um 200).

Size:

W.: 206
H: 88
Relief projection: 10, 5

Position - art surface:

Vorderseite

Preservation:

fragmentiert
Reworking: ergänzt
modern: Gesicht des zweiten Eroten, rechte Hand und rechte Flanke des Hippolytos, Teil des linken Beins des esten Pferdes, rechte Hand des Reiters, einzelne Teile zwischen Hippolytos und dem Pferd, rechtes Bein der Lokalgottheit; Kopf und Teil des Oberkörpers der Amme

Scene description:

Foreground: in der ersten Szene sitzt Phaedra im hochgegürtetem Ärmelchiton, Mantel und capite velato, dei Füße auf einen Schemel gestützt, dei Rechte auf der Lehne ruhend, auf einem Lehnstuhl. Sie wendet den Kopf nach hinten, zu einer dort stehenden Dienerin. Auch diese trägt einen gegürteten Chiton. Zu Phaedras Linken steht eine weitere Dienerin, die ihren Kopf in die rechte Hand stützt. Zu Füßen der Phaedra steht beiderseits je ein Erot, der zur Rechten unbekleidet, der zur Linken mit einem Mantel um die Schultern; Die Amme (jugendlicher Kopf ergänzt), sie ist mit einem Mantel und einem Chiton bekleidet, der ihre linke Schulter frei läßt, streckt beide Arme zu Hippolytos aus, der auf einen Speer gestützt den Blick zu Boden senkt. Er ist nur mit einem Mantel bekleidet. Im Hintergrund ist das Dianaheiligtum zu sehen, die Göttin in einem kurzen Chiton, ist in Teilen zu sehen. Hinter dem Pferd des Hippolytos (Pantherfell auf dem Rücken), das sich nach rechts wendet, sind die Köpfe dreier Jäger zu sehen, sie sind mit Clamys und Jagdstiefel bekleidet. Ein DIener des Hippolytos führt das Pferd, auch er ist wie die Jäger gekleidet, in der Linken hält er eine Lanze, drei Hunde sitzen zu seinen Füßen, wobei der dritte durch einen Torbogen von ihm getrennt ist. Auf der andereen Seite des Bogens ist die Jagdszene dargestellt. Mit flatternder Clamys bekleidet galoppiert er auf seinem mit einem Pantherfell bedecktem Pferd auf den Eber los, mit einem Speer in der erhobenen Rechten auf den Eber zielend. Neben ihm reitet, ebenfalls mit einer Clamys bekleidet ein Jagdgefährte einher, der sich Hippolytos zuwendet. Hinter den beiden reitet ein weiterer Jäger. Ein Gefährte zu Fuß steht links im Vordergrund, einen Hund zwischen seinen Beinen, ein weiterer stürzt sich geerade auf den Eber, der aus einer Höhle hervorbricht. über der ien großer Eichenbaum steht, in dem ein Genius loci sitzt. Ein weiteres Wildschwein ist in Teilen unter den Hufen des Pferdes des Hippolytos zuerkennen.
Personen: Kl. /Myth. Wesen

Subject matter:

Mythos/Sagen
Myth: Hippolytos und Phaedra

Figures:

Menschen; Götter; Heroen; Tiere
Number: 28
Gods: 3
Heroes or humans: 14
Male: 13
Female: 4
Animals: 11
Myth: Eroten, Genius loci
Heroes or persons: Hippolytos
Humans: Reiter; Frau
Animals: Wildschwein; Huhn

Bibliography:

C. Robert, Die antiken Sarkophagreliefs. Einzelmythen. Hippolytos bis Meleagros, ASR 3, 2 (Berlin 1904) Cat. no. 170 Pl. CV;